Unser Know-How – Ihr Vorteil

Ein Etikett sieht wie ein sehr einfaches Produkt aus; ein Stück Papier oder Kunststoff mit etwas Bedruckung. Aber es braucht viel mehr, um ein gutes Etikett zu produzieren. Ein Etikett muss mit hoher Geschwindigkeit aufgebracht werden, ohne Unterbrechung oder Störungen der Etikettierung.  

Was aber macht ein Etikett zu einem guten Etikett, das bei jeder Geschwindigkeit und unter allen Bedingungen aufgebracht werden kann?

Die Wahl der richtigen Materialien

In erster Linie ist die Wahl des richtigen Trägermaterials sehr wichtig. Die richtige Wahl hängt von vielen Faktoren ab; wie z.B. dem Typ der Etikettierungsanlage, der Leimart und vor allem den klimatischen Bedingungen im Werk beim Etikettieren. Papier ist ein Naturprodukt und reagiert auf seine Umgebung. Die Spezifikationen des Trägermaterials müssen den Anforderungen der Luftfeuchte des Produktionsstandortes gerecht werden. Ein gut gewähltes Trägermaterial ist entscheidend für gute Verarbeitbarkeit.

Lackierung

An zweiter Stelle steht die Wahl des optimalen Lackes für Ihre Anwendung. Eine Lackierung hat nicht nur eine dekorative Funktion mit einem glänzenden oder mattem (oder Kombination aus beidem) Erscheinungsbild, sondern sie hat auch eine Schutzfunktion. Etikettierte Produkte sind teilweise auch mechanischen Einwirkungen ausgesetzt bei denen die Etiketten auch beschädigt werden können. Durch die Verwendung eines entsprechenden Lackes wir dies zuverlässig verhindert. 

Die Entscheidung ob ein Etikett lackiert wird oder nicht, hat auch einen Einfluss auf die Oberflächeneigenschaften des Etikettes, seine wasserabweisende Eigenschaften und/oder den Rutschfaktor (CoF = Coefficent of friction). Der CoF ist entscheidend für eine gute und störungsfreie Etikettierung. Wenn die Etiketten zu steif sind, können anstelle eines Etikettes mehrere Etiketten gleichzeitig aus dem Magazin entnommen werden. Sind die Etiketten zu rutschig, dann fallen sie aus dem Magazin.

Farbstabilität

Natürlich muss die Farbgebung der Etiketten immer gleich sein. Nicht nur für die ersten Auflagen, sondern auch für alle Nachdrucke. Die Produkte von verschiedenen Produktionsläufen müssen identisch sein, wenn sie nebeneinander in den Regalen stehen. Wir drucken unsere Etiketten gemäß den Richtlinien von ISO 12647-2 mit CYMK und PMS oder Spezialfarben. Auf diese Weise garantieren wir zu jeder Zeit gleichbleibend hohe Qualität.

Maßhaltigkeit der Etiketten

Der weiterer wichtige Faktor für gute Verarbeitungsfähigkeit der Etiketten ist die einheitliche Größe. Wir liefern die Etiketten geschnitten & gestapelt, gestanzt & gestapelt oder auf Rollen. Unsere Etiketten werden mit hoher Präzision und stets mit einem scharfen Messer geschnitten und unsere Ausrüstung ist auf ein Hundertstel Millimeter eingestellt. Um dies zu erreichen, haben wir in qualitativ hochwertige Schneid- und Stanzwerkzeuge investiert. Diese Investitionen zahlen sich aus, denn unsere Etiketten sind immer formstabil, ohne ausgefranste Ränder und Schweißkanten. All dies trägt zur optimalen Verarbeitungsfähigkeit Ihrer Etiketten bei.

Möchten Sie wissen, wie Sie die Verarbeitungsfähigkeit auf Ihrer Produktionslinie verbessern können? Gerne beraten und unterstützen wir Sie dabei. Bitte kontaktieren Sie einen unserer Experten.

Royal Sens hat eine sehr gute Kenntnis des Markierungsprozesses , deshalb ist es in der Lage hochwertige Etiketten und Kunden gute Ratschläge zu möglichen Verbesserungen zu liefern. Darüber hinaus zur Verfügung das technische Wissen mit uns zu guten Lösungen für jeden Kunden gerecht zu werden.

Douwe Gorter Krones
?>